Roman Wessels unterrichtet eine Klasse am MoVA

Psychotherapeutische Ausbildung am MoVA

Ihr Weg zum erfolgreichen Therapeuten!

„Wir möchten Sie darin unterstützen, erfolgreiche Therapeut:innen zu werden. Daher sind für uns – neben allen Inhalten – die individuelle Beratung, Betreuung und ganz konkrete Hilfestellungen ein wesentlicher Teil unseres Ausbildungsplans.“

Das MoVA Institut gibt es bereits seit 2007 und mittlerweile an 5 Standorten in Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen. Wir bilden derzeit über 300 Therapeut:innen aus und weiter, beschäftigen über 40 festangestellte Therapeut:innen und Verwaltungskräfte, behandeln jährlich über 6000 Patient:innen und es haben bereits über 250 Therapeut:innen ihre Approbationsprüfung bei uns absolviert.

Die hohe Qualität unserer Ausbildung basiert auf drei Säulen: 

  1. Solide Grundlagenausbildung in kognitiver Verhaltenstherapie
  2. Die neusten Forschungsergebnisse der Verhaltensforschung ("Dritte Welle")
    rund um die Vernetzung von Gehirn, Körper und Verhalten: 
    • ACT
    • DBT / Skills
    • Schematherapie
    • Metakognitiv mit dem Blick von oben und dahinter 
  3. Ihre persönliche Entwicklung zum Therapeuten: Neben der Theorie sind individuelle Beratung, Betreuung und konkrete Hilfestellungen Teil des Ausbildungsplans am MoVA, wie zum Beispiel die Ausbildungsbausteine Selbsterfahrung und Supervision. 

Eine gut organisierte Ausbildung mit vielen Hilfestellungen:


Neben einer soliden Grundlagenausbildung, die den entsprechenden Ausbildungs- und Prüfungsverordnungen bzw. Weiterbildungsordnungen entspricht, möchten wir Sie fachlich, persönlich und organisatorisch auf Ihrem Weg als angehende/r Therapeut:in unterstützen und begleiten.

Daher gibt es am MoVA Institut zusätzlich zu den obligatorischen Aus- und Weiterbildungsinhalten folgende Zusatzangebote:

  • Betreuung durch approbierte Psychotherapeut:innen während aller Ausbildungsabschnitte
  • Prüfungsvorbereitung und -simulation durch erfahrene Therapeut:innen des MoVA Instituts
  • Regelmäßige Zwischengespräche und Sprechstunden zur Unterstützung während der Praktischen Tätigkeit in den Kooperationskliniken
  • Seminar (optional) zum Thema „Steuern und Steuererklärung während der Ausbildung“ durch eine Steuerberatung
  • Selbsterfahrungskurse in Kleingruppen mit max. 10 Teilnehmer:innen
  • Umfangreiche Einführung und Unterstützung in Praxisverwaltung und Abrechnung (Software)
  • Unterstützung bei der Suche nach Praktikumsplätzen für die Praktische Tätigkeit, „PT-Sprechstunde“ und mögliche Korrektur von Bewerbungsunterlagen
  • Login zum Mitgliederbereich auf der MoVA-Webseite: online Seminarplanung, Therapiematerialien, Seminarunterlagen etc.
  • Zusätzliche Fachkunde Weiterbildung in Kinder- und Jugendlichentherapie sowie Gruppentherapie möglich
  • Unser Team besteht aus approbierten Psychotherapeut:innen sowie Verwaltungskräften, die Sie während Ihrer gesamten Aus- und Weiterbildung beraten und mit konkreten Hilfestellungen betreuen.

Ausbildungsstart

Unsere Ausbildungen zum/zur Psychologischen Psychotherapeut:in in Hamburg beginnen grundsächlich zweimal jährlich, jeweils im Frühjahr zum 01. April und im Herbst zum 01.Oktober. Es ist jedoch nach Absprache auch ein flexibler (früherer) Einstieg in die Praktische Tätigkeit bei einer unserer Kooperationskliniken möglich.

Organisation und Ablauf der Ausbildung

Theoretische Ausbildung (TA): 600h
Inkl. 32h Entspannungsverfahren
Inkl. 18h Praxisbegleitseminar
Inkl. 20h Fallseminar

Selbsterfahrung: 120h
In der Gruppe

Praktische Tätigkeit (PT I): mind. 1.200h
Mind. 12monatiges Praktikum in einer kooperierenden klinischen Einrichtung der psychiatrischen Versorgung

Praktische Tätigkeit (PT II): mind. 600h
Mind. 6monatiges Praktikum in einer kooperierenden klinischen Einrichtung der psychosomatischen Versorgung

Zwischenprüfung
Nach etwa der Hälfte der Theoretischen Ausbildung.

Praktische Ausbildung (PA): mind. 600h
Ambulante Patientenbehandlung in den MoVA Ausbildungsambulanzen

Supervision (SV): 150h
Davon 50h Einzelsupervision und 100h Gruppensupervision

Freie Spitze: 930h
Beispielsweise 600h Vor- und Nachbereitung von Patientenbehandlungen, 150h Vor- und Nachbereitung von Supervision, 100h Einsetzen von Testverfahren sowie 80h Prüfungsvorbereitung.

Staatliche Prüfung
Schriftlich und mündlich. Nach drei Jahren möglich.

Login
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Passwort vergessen?